Permahof Hohburkersdorf

Wollschweine

„Permakultur ist der Versuch, einen guten Platz zum Leben zu schaffen, an dem es sowohl den Menschen als auch den Tieren und Pflanzen gut geht“ – mit diesen knappen Worten erklärt mir Frank Eichler seine Philosophie. Er gründete zusammen mit seiner Frau Lucia Volk den Permahof in Hohburkersdorf (einem Ortsteil von Hohnstein).

Ein wichtiges Standbein und Anliegen des Permahofs ist die Umweltbildung, beispielsweise für Schülergruppen aus Berlin und anderen großen Städten. Nicht selten kommt es dabei vor, dass hierbei Jugendliche während ihrem Aufenthalt zum ersten Mal in ihrem Leben einen Wald erfahren oder auch ein Schüler ein Rapsfeld nicht als solches erkennt. Insbesondere die Begegnung mit Tieren ist hierbei auch wichtig: Alpaca, Lama, Esel und zwei Wollschweine sind hier die Stars.

Ich übernachte in einem umgerüsteten Bauwagen. Ohne elektrisches Licht und ohne Stromanschluss wird es hier schnell sehr ruhig. Nach der anstrengenden aber fantastischen Tagesetappe durch die Schluchten des Elbsandsteingebirges  ist das genau das richtige.

image image image image image image image image

Die Kommentare wurden geschlossen